Gastank im Audi A4 (B5)
b5.gaskutsche.de


<< Ansaugbrücke vom Audi A4 B5 1.6 (ADP) 
Neue (alte) Türen für den Audi A4 (B5) >> 

Welche Größe passt bei der Limousine?

Gastank im Audi A4 (B5)

Vor der Umrüstung auf LPG interessiert natürlich den Umrüstwilligen natürlich auch die Reichweite, welche er erzielen kann. Da der Benzintank in der Regel an seinem Platz bleibt verdoppelt sich häufig sogar die theoretische Reichweite – abhängig davon wie groß der originale Benzintank ist und wie groß der zusätzlich verbaute Gastank wird.

Beim Audi A4 (B5) habe ich unterschiedlichste Angaben für den sich zur Montage anbietenden Muldentank gefunden. Statt dem Reserverad wird ein sogenannter Muldentank verbaut. Die Bauform wird auch als toroidal bezeichnet, vom englischen »toroidal tank[1]« (»Ringtank«), scherzhaft ist auch vom »Donut« die Rede.

Beim Audi A4 (B5) wird für Vorfacelift- und Faceliftmodelle mal von 630 mm und 650 mm als möglicher Durchmesser geschrieben. Ziemlich verwirrend, jedoch einfach zu erklären: Das Abschlussblech beim Audi A4 (B5) Avant ist ein klein wenig anders gestaltet. Daher passt beim Avant der Tank mit 650 mm saugend-schmatzend in die Mulde, bei der Limousine passt nur der Tank mit 630 mm.

Wie wirkt sich der Unterschied im Durchmesser auf das Volumen aus? Bei einer Höhe von 270 mm sind es 4 Liter Unterschied im Nettovolumen[2]:

Durchmesser Höhe Volumen (brutto) Volumen (netto, 80%)
630 mm 270 mm 65 Liter 52 Liter
650 mm 270 mm 70 Liter 56 Liter

Sollte sich bei meinem 1.6er ein Verbrauch von etwa 9-10 Liter LPG einstellen wären es immerhin 50 km Reichweite, welche der Avant einer Limousine voraus hat. Abhängig vom rechten Fuß natürlich.

Deutlich stärker als der Durchmesser wirkt sich die Höhe aus. Bei einer Höhe von 270 mm steht der Tank – laut Forenbeiträgen im Internet – 30–35 mm über. Ohne das der Raum um den Tank herum »aufgefüttert« werden muss, passt nur ein Tank mit einer Höhe von 230 mm Höhe in die Reserveradmulde eines Audi A4 (B5). Auch hier ein Blick in die Tabelle von Stako[2]:

Durchmesser Höhe Volumen (brutto) Volumen (netto, 80%)
630 mm 225 mm 53 Liter 42.4 Liter
630 mm 250 mm 60 Liter 48 Liter
630 mm 270 mm 70 Liter 56 Liter

Einen Ringtank mit 230 mm hat Stako nicht im Sortiment. Daher ist in der ersten Zeile der nächstkleinere Tank mit 225 mm Höhe zu finden. Mit 250 mm Höhe würde der Tank bereits ein klein wenig überstehen. In der letzten Zeile der Tank, welchen ich gerne in meinem A4 (B5) montiert haben will: 630 mm Durchmesser mit 270 mm Höhe.

12,5 Liter Differenz zwischen dem kleinen und dem großen Tank bedeuten über 100 km weniger Reichweite. Bei einem (fiktiven) Verbrauch von 10 Litern wären es immerhin 125 km weniger Reichweite. Aber es wären noch immer rund 420 km auf LPG, welche bei dem Tankstellennetz wie es derzeit in Deutschland zu finden ist kein Problem darstellen sollte.

Nach so viel Theorie ist es höchste Zeit mal einen Blick in den Kofferraum des Audi A4 (B5) zu werfen. Als Beispiel dient meine '95er Limousine.

Blick in den (unaufgeräumten) Kofferraum
Blick in den (unaufgeräumten) Kofferraum
Ausgeräumt – auch der Subwoofer ist draußen
Ausgeräumt – auch der Subwoofer ist draußen


Normalerweise ist der Kofferraum nie vollständig leergeräumt. Auch bei mir sind immer der Subwoofer (mit der bereits beschriebenen »Quick-Out-Funktion«[3]) und eine kleine »Werkzeugtasche« mit Öl, Verbandkissen und Lappen im Heck dabei.

Die Schutzwanne für den Kofferraum ist draußen
Die Schutzwanne für den Kofferraum ist draußen
Schutzwanne von Paxbox für den Kofferraum
Schutzwanne von Paxbox für den Kofferraum


Einer der beiden Vorbesitzer meines A4 hat ihm eine Kofferraumwanne, auch einfach nur »Schutzwanne« gennant, gegönnt. Der Hersteller der Wanne ist »Paxbox«. Leider konnte ich im Internet keinen Händler für Wannen von Paxbox ausfindig machen.

Unter der Wanne von Paxbox befindet sich die originale Laderaumabdeckung von Audi – quasi neuwertig. Die Wanne scheint schon sehr lange im Kofferraum zu liegen. Oder er wurde einfach nur immer vorsichtig und mit keinen sehr dreckigen Sachen beladen.

Originale Abdeckung von Audi ebenfalls entfernt
Originale Abdeckung von Audi ebenfalls entfernt
Reserverad mit Vorbesitzer-Krimskrams
Reserverad mit Vorbesitzer-Krimskrams


Nachdem die Abdeckung von Audi entfernt ist, sieht man den vollständig rostfreien und in tadellosem Zustand befindlichen Fahrzeugboden. Wenn man sich vorstellt wie viele solcher makellosen A4 im Rahmen der Abwrackprämienaktion verschrottet wurden: Mich schüttelt es jetzt noch beim Gedanken daran.

Position des Fahrzeugdatenträgers im Heck
Position des Fahrzeugdatenträgers im Heck
Fahrzeugdatenträger (Audi A4 B5 Limousine)
Fahrzeugdatenträger (Audi A4 B5 Limousine)


Im Kofferraum befindet sich der sogeannte »Fahrzeugdatenträger«. Sämtliche bei der Be­stellung angegebenen Ausstattungsmerkmale, der Farbcode und auch die Kennbuchstaben von Motor und Getriebe sind darauf zu finden.

Vom Vorbesitzer habe ich auch einige Gratis-Dazugaben bekommen: Mehrere H4-Leuchtmittel. Passen wunderbar zu meiner XJ 600 S, denn im Audi A4 (B5) mit Nebelscheinwerfern ab Werk sind nur H3-Leuchtmittel verbaut.

Ähnlich dankbar bin ich für den vollständigen Satz gebrauchter Zündkerzen. Die hat aber wohl die Werkstatt nach dem Wechsel einfach ins Reserverad gelegt... Wofür auch immer.

Arretierung des Reserverads im Audi A4 (B5)
Arretierung des Reserverads im Audi A4 (B5)
Herausgeschraubte Arretierung
Herausgeschraubte Arretierung


Der Ausbau vom Reserverad geht sehr einfach von der Hand. Man muss lediglich die Arretierung in der Mitte losschrauben, schon kann man das Reserverad aus der Mulde entnehmen.

Blick in die leere Reserveradmulde des Audi A4 (B5)
Blick in die leere Reserveradmulde des Audi A4 (B5)

Unter dem Rad kam dann ein wenig Dreck und Kleinkram zum Vorschein. Eine alte Kleberolle mit Klebeband von »Vorwerk«, Aufkleber und ein Staublappen mit deutlichen Gebrauchsspuren.

Ansonsten wie der Rest vom Kofferraum: Kein Rost, keine Beschädigungen, alles wie frisch ab Werk – mal vom Dreck abgesehen.


Das Reserverad ist draußen. Also her mit dem Meterstab und abgemessen wie es um die Mulde bestellt ist. Angeblich passen sogar Tanks mit 270 mm Durchmesser in den Audi A4. Das war dann aber sicherlich kein B5 als Limousine.

Maß zum Abschlussblech: Etwa 645 mm
Maß zum Abschlussblech: Etwa 645 mm
Im Avant sollen es ein paar mm mehr sein
Im Avant sollen es ein paar mm mehr sein


Nicht durch die äußere Kante täuschen lassen: Zwischen Abschlussblech und Muldenrand sind etwa 645 mm Abstand. Ein 650 mm Tank passt in einen Audi A4 (B5) als Limousine also nicht ohne zusätzliche Arbeiten am Blech.

Maß in der Breite: Etwa 655 mm
Maß in der Breite: Etwa 655 mm
Jedoch: Das Maß zum Abschlussblech limitiert
Jedoch: Das Maß zum Abschlussblech limitiert


Breit genug für einen größeren Durchmesser wäre die Mulde. Aber die rund 655 mm helfen auch nicht weiter wenn der Abstand auf der um 90° gedreht verlaufenden Achse nicht mit 650 mm dienen kann.

Wenn alles so läuft wie ich es hoffe, kann ich am Freitag oder Samstag einen 630er Tank zum »Probleliegen« in der Mulde platzieren. Hängt allerdings vom Umrüster ab, denn ich komme erst spät am Freitag wieder bei seiner Werkstatt vorbei.

Hat noch nie die Straße gesehen: Reserverad
Hat noch nie die Straße gesehen: Reserverad
Im Januar 2013 wird es volljährig
Im Januar 2013 wird es volljährig


Jungfräulich, also ohne jeden Kontakt zu einer Straße: Das Reserverad. Es war sicherlich noch nie montiert. Der lackierte Stahl der Felge rostfrei und auch wie der Rest vom Kofferraum wie frisch ab Werk – abgesehen von Dreck und Spinnweben.

Montiert werden sollte das Rad aber wohl lieber nicht mehr. Denn es ist tatsächlich original ab Werk. Nächsten Januar wird es volljährig und darf sich Alkohol und Zigaretten kaufen gehen. Mit seinen knapp 18 Jahren sollte es jedenfalls nur noch als dekoratives Ausstellungsstück dienen.

Fahrerseite im Kofferraum: Werkzeug und Wagenheber
Fahrerseite im Kofferraum: Werkzeug und Wagenheber
Riegel zur Seite, dann einfach zu Entnehmen
Riegel zur Seite, dann einfach zu Entnehmen


Was sich sonst noch so im Kofferraum herumtreibt habe ich auch gleich in Bildern festgehalten: Bordwerkzeug und Wagenheber. Zumindest bei der Limousine versteckt sich beides an der Fahrerseite in einem kleinen Fach im Boden.

Die Wäscheleine ist sicherlich nicht original von Audi, ich schreibe sie den letzten Vorbesitzern zu.

Der nackte Kofferraum des Audi A4 (B5)
Der nackte Kofferraum des Audi A4 (B5)
Reserverad extra dabei? Macht wenig Sinn
Reserverad extra dabei? Macht wenig Sinn


Ohne Reserverad in der Mulde fehlt dem Boden eine Stütze. Daher habe ich die Arretierung des Reserverads wieder eingesetzt und festgeschraubt. Das Reserverad später bei verbautem Gastank im Kofferraum zu transportieren ist theoretisch möglich, dann geht aber eine ganze Menge vom Ladevolumen verloren.

Insbesondere dann, wenn sowieso auch noch ein Subwoofer ständig mitgeführt wird...

»Aber ist dein Audi A4 nicht schon ein wenig zu alt für eine Umrüstung? Er wird ja auch schon ein klein wenig über 100'000 km auf der Uhr haben?«

17 Jahre, 170'000 km. Trotzdem. Wenn selbst in Österreich der Liter Super inzwischen öfters eher 1,60 Euro pro Liter kostet (heute waren es mal wieder 1,54 Euro pro Liter), sind ca. 0,82 Euro pro Liter LPG wieder interessant.

Die 170'000 km hat er inzwischen geschafft
Die 170'000 km hat er inzwischen geschafft
Literpreis in Östereich: 1,539 Euro (Super)
Literpreis in Östereich: 1,539 Euro (Super)


Ursprünglich wollte ich ihn ja nur bis zum Frühjahr 2012 fahren. Danach kam eine Umrüstung für mich wegen ca. 10'000 km im Jahr nicht in Frage. Doch jetzt eben doch der Sinneswandel. Benzin wird nicht günstiger und zum Winter hin werden die Preise früher oder später wieder ansteigen. Auch in Österreich.

Drei Jahre muss der Audi noch halten, dann hat sich die Anlage samt Umrüstung vermutlich vollständig amortisiert. »Vermutlich«, da erst in zwei, drei Jahren dann klar ist, wie sich die Preise für die klassischen Kraftstoffe (Super, Super E5 und Super E10) entwickelt haben.

Hier wünsche ich mir einen HK-Flach-Anschluss
Hier wünsche ich mir einen HK-Flach-Anschluss
Für einen ACME ist wohl zu wenig Platz
Für einen ACME ist wohl zu wenig Platz


Wie oben schon erwähnt könnte es am Freitag klappen und ich kann den Tank zur Probe schon einmal in die Radmulde legen. Dann lässt sich vermutlich auch schon klären ob der von mir favorisierte Anschluss realisiert werden kann: Ein sogenannter »HK-Flach«-Tankanschluss rechts hinten im Kunststoffteil der Stoßstange.

Für einen ACME-Anschluss direkt im PU-Teil wie ich ihn bei meinem VW T4 VR6 hatte[4] ist vermutlich zu wenig Platz zwischen Träger und Kunststoffteil beim Audi A4.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Website


Kommentar *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.